Home Staging: Immobilien erfolgreich verkaufen

Aktualisiert: 22. Juli 2021

Home Staging (Home: Heim, Zuhause / Staging: auf der Bühne) beschreibt das professionelle Aufbereiten einer Immobilie für den Verkauf. Vor allem in den USA ist es fest etabliert, aber auch in Europa wird Home Staging ein fester Bestandteil in der Immobilienbranche. Was Home Staging genau ist, wie es umgesetzt wird und welchen Nutzen es hat erfährst du hier.



1. Was ist Home Staging?

Kennst du dieses Gefühl, wenn du ein luxuriöses Hotelzimmer betrittst? Alles ist sauber und nur für dich vorbereitet. Die Bettwäsche ist frisch gebügelt und du brauchst gar nicht erst zu überlegen, wo du deine Mitbringsel auspackst, denn das Hotelzimmer und dessen Einrichtung ist selbsterklärend und auf dein Wohlbefinden zugeschnitten. Du startest beschwingt und sorglos in deinen Urlaub. Genau dieses Gefühl bietet Home Staging. Home Staging ist das Aufbereiten und Einrichten einer Immobilie mit Leihmöbeln, Dekorationen und Accessoires. Der Kaufinteressent betritt die Wohnung oder das Haus und kann sich sofort seine Zukunft darin vorstellen. Dadurch ermöglicht Home Staging einen schnelleren Verkauf zu oft höheren Preisen.



2. Für wen ist Home Staging geeignet?

Am häufigsten werden Homestager von Maklern beauftragt um eine Immobilie vor den ersten Besichtigungen zu "stagen". Somit gibt es auch keine enttäuschten Kaufinteressenten, sondern ausnahmslos Besichtigungen mit Wohlfühlatmosphäre. Aber auch Bauträger oder private Eigentümer profitieren vom Mehrwert eines Home Staging Services. Möglich ist es, dieses Service für leere, geerbte oder bewohnte Immobilien, aber auch für Ferienwohnungen, zu buchen. Da Home Staging immer rentabel ist, ist es eine gelungene Investition hin zu höheren Verkaufspreisen, schnelleren Verkaufszeiten und glücklichen Käufern und Verkäufern.



3. Welche Wirkung hat Home Staging?

Home Staging rückt die Vorteile einer Immobilie ins beste Licht und zeigt Käufern somit auf den ersten Blick, wie sie in ihrem zukünftigen Zuhause leben könnten. Dies führt zu einer kürzeren Verkaufszeit und zu einen Verkauf zum Bestpreis! Durch eine neutrale Farbpalette und zeitloses Design wird eine möglichst breite Gruppe von Kaufinteressenten angesprochen. Außerdem gibt Home Staging die Sicherheit, dass in der Immobilie funktional und modern gelebt werden kann und nimmt Interessenten somit die Angst vor dem Kaufpreis.



4. Was macht ein Homestager?

Mit Leihmöbeln, Dekoration, Textilien und Accessoires wird die Immobilie so aufbereitet, dass sich der Kaufinteressent direkt Zuhause fühlt (Hotelgefühl!). Kleinere Arbeiten wie Grundreinigung, Reparaturen, Malerarbeiten oder Entpersonalisierung werden vorab erledigt um die Zukunft der Immobilie, nicht aber deren Vergangenheit, zu präsentieren. Ein auf jede Immobilie zugeschnittenes Licht- und Farbkonzept rundet den Service ab und bildet somit als Gesamtpaket die Basis für einen erfolgreichen Immobilienverkauf. Zusätzlich erhält der Kunde auch hochwertige Fotos der gestylten Immobilie für ein ansprechendes Exposé. Die Immobilie wird nach dem Verkauf leerstehend übergeben.



5. Wie viel kostet Home Staging?

Je nach Leistungspaket können die Preise für das Home Staging einer Immobilie unterschiedlich ausfallen. Im Allgemeinen liegt der Aufwand für dieses Service bei ein bis zwei Prozent des Verkaufspreises. Abhängig hiervon sind die benötigten Vorarbeiten wie Reparaturen und Reinigungsarbeiten. Da bei Immobilien, die mit Home Staging aufbereitet wurden der Verkaufspreis in Europa um bis zu 10 % bis 15 % höher liegen kann als bei Immobilien die nicht für den Verkauf aufbereitet wurden, ist Home Staging immer rentabel.



Für mehr Informationen zum Thema Home Staging kontaktiere mich gerne per E-Mail unter homestaging@heimish.at oder telefonisch unter 0664 316 50 63.



Jacqueline

von Heimish Interior & Home Staging


 

Fotocredits:

Titelbild

165 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

So wohnen wir 2021